St. Georg aus Heiligenkalender entfernt, jedoch in den Römischen Generalkalender aufgenommen

Historische Angaben zu seiner Person sind ungewiss. 1969 wurde Georg aus diesem Grund in einem Reformakt von Papst Paul VI. offiziell aus dem katholischen Heiligenkalender entfernt. 1975 taucht der Name jedoch wieder im Römischen Generalkalender auf. Die Popularität und Verehrung des Heiligen wurde hierdurch kaum berührt.

Georg (Heiliger) – Wikipedia

 

Das Calendarium Romanum Generale (auch Allgemeiner Römischer Kalender, Generalkalender) ist der weltweit gültige Rahmen des katholischen liturgischen Kalenders des römischen Ritus, der neben den Festen des Weihnachts- und Osterfestkreises sowie den Sonntagen und Festen des Herrn im Jahreskreis zahlreiche Gedenktage von Heiligen enthält, die für die gesamte Kirche von Bedeutung sind oder beispielhaft als Vertreter bestimmter Regionen oder Gruppen aufgeführt sind.

Der aktuelle Generalkalender wurde auf Beschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils von der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung des Heiligen Stuhls erarbeitet und gilt – mit späteren Ergänzungen – seit dem 1. Januar 1970.

Calendarium Romanum Generale – Wikipedia