Pressburg - Primatialpalais (Bratislava - Primaciálny palác; Pozsony - Prímási palota)

http://de.wikipedia.org/wiki/Primatialpalais

Primaciálne námestie 1

Das Primatialpalais (1778-1781) wurde auf einem Grundstück errichtet, das ursprünglich dem Erzbischof von Gran/Esztergom gehörte. Über dem Tympanon (im Giebeldreieck) steht das Wappen des Kardinals József Batthyányi, der als erster Residenz im Palais nahm; ein 150 Kilogramm schweres Modell seines Kardinalhuts thront zuoberst auf dem Gebäude. Die allegorischen Statuen entlang der Dachverkleidung sollten die menschlichen Qualitäten des Kardinals darstellen.
 
Im Spiegelsaal des Palais wurde am 26. Dezember 1805 der Friede von Preßburg zwischen Frankreich und Österreich unterzeichnet. / Mirror hall on the first floor, which witnessed the signing of the Peace of Pressburg in 1805 between Napoleonic France and Hapsburg Austria after the battle at Austerlitz.
 
King Ferdinand signed the document here on the abolition of serfdom in Hungary 1848. 
 
Heute ist der Palast Sitz des Bürgermeisters von Pressburg. Der prächtige Spiegelsaal wird für Konzerte genutzt.
 
File:Statue of St. George Bratislava.JPG
 
Der Springbrunnen des Heiligen Georg steht im Innenhof des Palais und zeigt, wie der Ritter nach der Drachentöter-Legende den Drachen im Kampf besiegt. Laut einer Legende verkörpert der Heilige Georg den Bischof und der Kampf gegen den Drachen jenen der Katholischen Kirche zur Verbannung der Reformationsbewegung aus der Stadt. Die Legende besagt, dass der Heilige Georg die Jungfrau Dubravka vor dem Drachen rettet, und er sie als Gegenleistung zur Frau gewinnt. Es wird daher berichtet, dass jedes Jahr am Tag des Heiligen Georgs die steinerne Skulptur zum Leben erwacht, der Ritter sich auf seinem Pferd dreht und sich vor der Stadtbevölkerung verbeugt. 

Fontána Sv. Juraja / Fountain of Saint George, 16??. Project by Juraj Lippay jr., crafted by an unknown stonemason. Built in the mid-17th century in the Grassalkovich Palace garden the sandstone figure of Saint George is modeled after its patron, Archbishop of Esztergom Juraj Lippay. It was moved to its current location in 1930. Dragon heads were later reconstructed by Alojz Rigele. The fountain features in local legends.

Foto: http://www.flickr.com/photos/russianchild007/9207664638/

++

Exkurs: Maria-Theresien-Statue

Am 3. September 2011 wurde eine verkleinerte Replika der (zerstörten) Originalstatue an der ursprünglichen Stelle am Krönungshügel (heute: Ľudovít Štúr-Platz) aufgestellt.

http://spectator.sme.sk/articles/view/43899/8/statue_of_maria_theresa_returns_to_bratislava.html

File:Empress Maria Theresia monument Bratislava 002.jpg File:Grassalkovich Palace and Maria Theresa statue.JPG

Eine weitere Maria-Theresien-Statue steht im Garten des Palais Grassalkovich. (Original? Von wem?)

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Empress_Maria_Theresia_monument_Bratislava_002.jpg